cosinus@home hilft Kindern zu Hause beim Lernen

Durch die Coronavirus-bedingten Schulschließungen kann auch die Lernförderung nicht mehr stattfinden. Doch das Team von Chancenwerk e.V. möchte den Kindern zu Hause weiterhin helfen und für die Familien da sein. Deshalb wurde binnen weniger Tage aus dem in den Lernförderungen erfolgreich laufenden Lernsystem cosinus das Projekt „cosinus@home“ entwickelt.

Die beiden Bufdis Elif Vural und Berkan Kanbur bereiten die cosinus@home Lernpakete für die Versandaktion vor.

Wie ist die Idee von cosinus@home entstanden? Nun, tausende Kinder und Jugendliche sitzen aktuell zu Hause und bearbeiten Schulaufgaben, die sie von ihrer Schule erhalten haben. Diese werden von vielen Schulen in digitaler Form geliefert. Doch nicht alle Schüler*innen haben Zugriff auf PC oder WLAN. Es besteht die Gefahr, dass für diese Kinder die Schere am Ende der aktuellen Situation noch ein Stückchen weiter auseinandergegangen sein wird. „Mit cosinus@home wollen wir diesen Kindern auch weiterhin die Chance geben, an ihrem Bildungserfolg zu arbeiten. Deshalb erhalten sie durch uns die Möglichkeit, auch zu Hause ihr Basiswissen mit Hilfe unserer Lernmaterialien aufzufüllen. Sie sollen mit dem Lernstoff am Ball bleiben können, damit ihnen der Wiedereinstieg in den Schulalltag gut gelingt“, erklärt Songül Kavut, die für die Pädagogische Leitung von cosinus zuständig ist.
Ab heute wird knapp 4.000 bei Chancenwerk e.V. angemeldeten Kindern ihr cosinus Lernpaket nach Hause geschickt! Mit Hilfe der ausgedruckten Materialien kann jedes Kind die Aufgaben bearbeiten und an seinen Wissenslücken arbeiten. Gamification-Elemente sollen zur Motivation anregen und peppen das Lernpaket auf. Natürlich wird auch zu Hause der Lernfortschritt überprüft. Mittels mitgelieferter Rückbriefe können die Tests zur Auswertung an die Chancenwerk-Zentrale zurückgeschickt werden. Daraufhin erhalten die Schüler*innen dann wie gewohnt ihr neues, individuelles Lernpaket.

Ein Teil der Lernhefte wurde von den fleißigen Helfer*innen bereits versandfertig verpackt.

Das bisherige Feedback auf diese kurzfriste Projektentwicklung ist durchaus positiv: „Die Reaktionen, die ich bisher zu cosinus@home, beispielsweise durch unsere Unterstützer*innen, erhalten habe, waren sehr toll!“, freut sich der geschäftsführende Vorsitzende Murat Vural und ergänzt: „Wir haben sehr viel Zuspruch dafür erfahren. Ich danke unserem Team, dass die Umsetzung von cosinus@home so schnell verlaufen ist. Denn wichtig ist, dass die Kinder weiter lernen können. Wir wollen verhindern, dass sich bei den Kindern zu Hause Frust aufbaut. Sie dürfen nicht ihre Motivation verlieren und im schlimmsten Fall Angst vor dem Schulstart haben. Wenn sie zu Hause weiter im Schulstoff bleiben, können sie selbstsicher zurückkehren und das Schuljahr beenden.“

Reader Interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.