Schülerpreis für Chancenwerk-Schülerin

Lernförderung an Gesamtschule an der Erft für mehr Chancengleichheit

Neuss/Castrop-Rauxel, 24. Juli 2018. Den Schülerpreis 2018 erhielt Marie Hack, Schülerin an der Gesamtschule an der Erft, neben 13 anderen Schülern weiterführender Schulen von Bürgermeister Reiner Breuer Anfang Juli 2018. Ausgezeichnet wurde Marie Hack für ihr Engagement in der gemeinnützigen Organisation Chancenwerk e. V. In dem seit November 2017 laufenden Lernförderprogramm, der Lernkaskade, profitieren derzeit etwa 80 Schüler von Lernhilfe und Persönlichkeitstrainings. Es han­delt sich nicht um klassischen Nachhilfeunterricht, den die Eltern finanzieren müssen, sondern um ein Lernkonzept, dass den Kindern und Jugendlichen mehr Chancengleichheit im deutschen Bildungssystem bietet als üblich.

Auszeichnung an 13 Schüler für soziales Engagement
Über einen kleinen Zuschuss zum Taschengeld sowie über ganz viel Zustimmung konnten sich insgesamt 13 Schüler aus den Abschlussjahrgängen von acht weiterführenden Schulen freuen, die mit dem Schülerpreis 2018 ausgezeichnet wurden wie die junge Marie Hack. „Sie haben mehr geleistet als nur die Paukerei für das eigene Vorankommen“, sagte Bürgermeister Reiner Breuer bei der Aushändigung der Urkunden. „Sie haben sich weit darüber hinaus für ihre Schule engagiert.“

Junge Schülerin gestaltet Zukunftsperspektiven, indem sie junge Mitschüler unterstützt
Zehn ältere Schüler aus dem 10. und 11. Jahrgang helfen unter Anleitung durch qualifizierte Studenten an der Neusser Gesamtschule ihren jüngeren Mitschülern aus den Klassen 5 bis 7. Dafür erhalten die älteren Schüler ihrerseits Nachhilfe durch Studierende.

Grüne Briefe, statt blaue Briefe: Als positiven Verstärker erhalten ihn alle Kinder, die sich ganz besonders in der Lernförderung angestrengt haben.

Einige Jugendliche unterstützen ehrenamtlich wie zum Beispiel Marie Hack aus der Klasse 10. Marie Hack hat in Zusammenarbeit mit dem Verein eigenverantwortlich mitgewirkt und Mitschüler der Unterstufe in der Lernhilfe von Chancenwerk unterstützt: „Ich wollte helfen und es macht mir großen Spaß.“ Sie selbst lerne dabei auch etwas: „Dadurch, dass ich meinen jüngeren Mitschülern etwas erkläre, wiederhole ich viele Inhalte, die Bestandteil meiner Zentralen Abschlussprüfung sind“, erzählt die 15-Jährige Marie. Heute wurde Sie für ihr Engagement ausgezeichnet.

 

Tatsächlich berichten die Schüler bereits von ihren Erfolgserlebnissen: Resa aus der Klasse 5 sagt, er habe nun bessere Noten in Mathematik und Englisch. Ähnliches berichten die Freundinnen Yasmin und Leonie, beide aus dem sechsten Jahrgang. Die Lernförderung beim Chancenwerk mache ihnen zudem mehr Spaß als eine außerschulische Nachhilfe, die sie früher einmal besucht haben. „Hier können wir uns alle gegenseitig unterstützen und ich traue mich schneller etwas nachzufragen.“

Seit Anfang November arbeitet Chancenwerk in der Lernförderung in Neuss mit der Gesamtschule an der Erft und der Janusz-Korczak-Gesamtschule zusammen. An der Janusz-Korczak-Schule sind es 43 Schülerinnen und Schüler, die bis heute das Angebot nutzen, und an der Gesamtschule an der Erft um die 36 Kinder und Jugendlichen.

Reader Interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

JETZT SOFORT BEWERBEN