Zukunftskongress in Hannover würdigt Chancenwerk.

Das Berufsorientierungsprojekt Chance@SHK wurde anlässlich des 5. Zukunftskongresses des SHK-Handwerks in Hannover mitdem „Goldenen Handschlag“ geehrt. Das gemeinsame Projekt des gemeinnützigen Vereins Chancenwerk e.V. und der Wilo-Stiftung fördert gezielt den Nachwuchs in der SHK-Branche und wirkt damit dem Fachkräftemangel entgegen. Gefördert werden sowohl Schüler, Auszubildende als auch die Unternehmen selbst.

Chancenwerk wird für sein Berufsorientierungsprojekt Chancenwork ausgezeichnet.

Das Konzept des Berufsorientierungsprojektes basiert auf Workshops zur Förderung der Ausbildungsreife in Kombination mit dem Einsatz von Auszubildenden als „Job-Tutoren“. Auszubildenden geben den Schülern Einblicke in ihren beruflichen Werdegang und die Branche des Handwerks. Es entsteht eine Win-Win- Situation, denn die jungen Auszubildenden entwickeln durch ihre Weitergabe von Wissen weitere Sozialkompetenzen und bringen für die Schüler Praxisnähe auf Augenhöhe in das Projekt. Die Betriebe können sich im Idealfall über Nachwuchs für ihre Branche freuen. „Von der unabhängigen Jury ausgezeichnet wurde das Gemeinschaftsprojekt Chance@SHK unter anderem, weil es aktuell das umfassendste und nachhaltigste Fortbildungsmodell in diesem Bereich ist“, so Dennis Jäger Chefredakteur der SBZ-Fachzeitschrift, dem Fachorgan der SHK-Brache und Jurymitglied.

v.l.n.r.: Jens Drebenstedt, Werbeagentur Das Erste Einhorn; Stefan Scheelen, Team Handwerk; Tanja Laidig, Chancenwerk; Josefine Lustig, Wilo; Dennis Jäger, Chefredakteur SBZ.

Die Idee zu dem Projekt stammt von Chancenwerk, einem Verein, der sich für faire Bildungschancen an Schulen einsetzt. “Wer bei jungen Menschen wirklich etwas bewegen will, muss ihnen Praxiserfahrungen ermöglichen und authentische Vorbilder geben, mit denen sie sich identifizieren können”, so Tanja Laidig, Projektverantwortliche bei Chancenwerk e.V. „Für die Schüler ergeben sich damit sehr greifbare Zukunftschancen und das Handwerk kann frühzeitig etwas für den Nachwuchs tun.“

Neben Chance@SHK von Chancenwerk standen das Nachwuchsprojekt „Zeit zu starten“ des ZVSHK, der Rothenberger Meisterpreis, die Spitzenförderung des SHK-Ausbildungszentrums Schweinfurt sowie die Initiative der Bühler und Görzen GmbH zur Auswahl.

Weitere Informationen Zukunftskongress: https://www.shk-zukunftskongress.de/
Weitere Informationen Projekt „Chance@SHK“: http://www.chance-shk-handwerk.de/

Reader Interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

JETZT SOFORT BEWERBEN