Chancenwork: „Chance: SHK-Handwerk“ sagt dem Nachwuchsmangel den Kampf an

Slider4Viele Sanitär-Heizung-Klima-Fachbetriebe suchen händeringend nach qualifizierten Azubis. Oft haben Schüler das SHK-Handwerk als berufliche Perspektive gar nicht auf dem Schirm. Doch wie können junge Menschen für dieses Berufsbild begeistert werden? Hier setzt das Pilotprojekt „Chance: SHK-Handwerk“ an.

Das Konzept basiert grundlegend auf dem Chancenwork-Ansatz des Chancenwerks und ist hier konkret auf eine spezielle Branche zugeschnitten: Azubis erzählen Schülern in Workshops von ihrem Ausbildungsalltag, geben nützliche Tipps und zeigen auch ganz praktisch Tätigkeiten ihrer Arbeit. „Das bedeutet für die Schüler: Infos aus allererster Hand – und das nicht von Lehrern oder Berufsberatern, sondern von jungen Azubis, die bis vor kurzem selbst noch im Bewerbungsstress gesteckt haben. Diese können wirksame Vorbilder sein und auf Augenhöhe vermitteln, warum sie sich für die Ausbildung im SHK-Handwerk entschieden haben“, erklärt Christian Kaminski von Chancenwerk e.V.

Die Azubis werden dabei nicht ins „kalte Wasser“ geworfen, sondern werden vom Chancenwerk e.V. bei ihrem Einsatz als „Job-Tutoren“ begleitet. Auch Berufsschnuppertage in den eigenen Betrieben können die Tutoren dann mitgestalten. Im Gegenzug bekommen die Azubis von Chancenwerk Lernunterstützung bei der Vorbereitung auf ihre theoretischen Prüfungen.

Ermöglicht wurde „Chance: SHK-Handwerk“ von der Wilo SE, der Wilo-Stiftung und dem Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK). Das Chancenwerk e.V. übernimmt die komplette Konzeptionierung und Umsetzung.  Bisher beteiligen sich drei SHK-Fachbetriebe und zwei Schulen aus Dortmund und München am Pilotprojekt.

Reader Interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

JETZT SOFORT BEWERBEN