„Das kriegst du nicht hin!“ – unentdeckte Potenziale an der Ruhr

das_kriegst_du_nicht_hin„Unsere Arbeit ist die Arbeit mit den Eltern von morgen! Nur wenn sich auf Dauer Perspektiven eröffnen, kann es zu einer Nutzung von Talenten kommen“, sagte Murat Vural auf der 1. Fachtagung „TalentPerspektiven Ruhr“ Anfang Dezember in Essen. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion sprach Vural über seine „erfolgreiche Maßnahme zur Ausschöpfung typischer Ruhrgebietspotenziale“: die Chancenwerk-Lernkaskade, die neben fachlicher Unterstützung vor allem auf geeignete Rollenvorbilder setzt. Denn neben der Sprachkompetenz seien es die Perspektiven, die den Schülern oft fehlen. Daran will auch der Initiativkreis Ruhr arbeiten. „Wir wollen sozialen Bildungsaufstieg an der Ruhr zum Normalfall machen“, so Michael Schmidt, Bildungsbeauftragter des Initiativkreises Ruhr. Über 500 Teilnehmer kamen – vom Schüler mit Migrationshintergrund über die Kindergärtnerin bis hin zum Personalvorstand – um über das größte Potenzial der regionalen Bildungslandschaft zu diskutieren: bislang unentdeckte Talente.

Murat Vural – ein erfolgreiches Beispiel für das Ruhrgebiet

Auch Chancenwerk-Gründer und -Geschäftsführer Murat Vural war in seiner Schulzeit ein unentdecktes Talent: „In der Schule musste ich mir oft anhören: Das kriegst du nicht hin!“ Das lag mitunter an seinem türkischen Migrationshintergrund und den damit zusammenhängenden unzureichenden Deutschkenntnissen. Trotzdem hat er sein Abitur bestanden und es bis zum Diplom-Ingenieur geschafft. Vor allem ist es ihm gelungen, aus seiner Erfahrung einen Gewinn für die Gesellschaft zu machen. 2004 gründete er das Chancenwerk – einen Verein zur Lernförderung, der allen Kindern und Jugendlichen Zugang zur Bildung eröffnen will. 2009 wurde er als „Bürger des Ruhrgebiets“ ausgezeichnet. „Herr Vural mit seiner Biographie ist ein typisches und erfolgreiches Beispiel für das Ruhrgebiet“, begründete der Veranstalter Initiativkreis Ruhr die Einladung zur Fachtagung. „Er und das Chancenwerk stehen beispielhaft für einen Ansatz in der Talent- und Bildungsförderung, der sozialen Aufstieg unterstützt und ermöglicht.“

Reader Interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

JETZT SOFORT BEWERBEN